Plasma-Therapie – Jugendlich frisches Aussehen durch das eigene Blut

Halb Hollywood schwört auf die Plasma-Therapie in den Medien auch gerne „Vampir-Lifting“ genannt. Stars wie Bar Refaeli und Kim Kardashian machen kein Geheimnis aus ihrem Beauty-Trick, der die Haut frischer, straffer und strahlender aussehen lässt.

Die Plasma-Therapie, ist eine wirksame Methode, um die Haut mit körpereigenem Blutkonzentrat aufzubauen. Sie ist eine sichere Art der Faltenbehandlung die dank modernster Biotechnologie zu erstaunlichen Ergebnissen führt.

Sie eignet sich sehr gut für empfindliche und zu Allergien neigenden Patienten. Die Behandlung ist nicht schmerzhaft, 100 % natürlich und ohne Nebenwirkungen.

Wie funktioniert die Anti-Aging Methode PRP-Therapie (Platelet Rich Plasma übersetzt Thrombozyten reiches Plasma) mit Eigenblut?

Das PRP und Plasma entsteht, wenn man das Blut gleich nach der Entnahme aus der Vene zentrifugiert, die roten Blutkörperchen entfernt. PRP und das Plasma wird mit feinster Nadel unter die Haut injiziert.

Thrombozyten reiches Plasma enthält sogenannte Wachstumsfaktoren, die Bindegewebszellen stimulieren, die Produktion von Kollagen und Elastin anregen und das gesamte Gewebe regenerieren.

In der Regel werden 3 Plasma-Therapien im Abstand von ca. 4 Wochen durchgeführt. Eine sichtbare Veränderung der Haut ist in der Regel direkt nach der Behandlung zu sehen. Die Haut wirkt praller, gesünder und glatter. Das vollständige Ergebnis ist allerdings erst nach 2 – 3 Monaten sichtbar.