Black Smoothie: Entgiftung mit Aktivkohle

Bild: cyclonebill / Flickr

„Black is beautyful“ heißt es doch immer so schön. Hier aber macht Schwarz schön. Der neue Trend heißt Black Juices oder Black-Smoothies! Die Aktivkohle in den ohnehin mit Vitaminen geladenen frisch zubereiteten Obst- und Gemüsesäften bewirkt eine Anregung des Stoffwechsels. Diese Drinks wirken entgiftend und sind auch willkommen gegen unangenehmen Körpergeruch. Außerdem verliert man als Kur auch ganz nebenbei ein paar Pfunde.

… und wie funktionniert das?

Durch die negativ geladene Aktivkohle (Detox) werden die positiv geladenen Toxine (Giftstoffe) angezogen und dann aus dem Körper ausgeschwemmt. Das entlastet den Magen-Darm-Trakt, man wird wieder fit und vital. Durch die Smoothies werden dem Körper die meisten Vitalstoffe zugeführt.

Rezept: Maracuja-Ingwer Smoothie für 2 Portionen:

Zutaten:
0,5 Liter Maracuja-Saft
1 Esslöffel frisch geriebenen Ingwer
1 Zitrone
1 Teelöffel Honig
1 Banane
½ Apfel
1 Teelöffel Aktivkole

Zubereitung:
Die Banane schälen und klein schneiden. Den Apfel entkernen und ebenfalls klein schneiden. Die Zitrone auspressen. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Mixstab pürieren.

Das nun edel aussehende schwarze Powergetränk nur noch in zwei Gläser geben und genießen.

Woher kann ich Aktivkohle kaufen?

In der Apotheke mit dem Namen: E153 Aktivkohle als Pulver.

Aber nicht vergessen:

Gesunde, ausgewogene Ernährung und Sport sollten natürlich auch nicht fehlen, will man dem Körper etwas Gutes tun.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar